Yoga Ausbildung

Kamala-Yoga
Yogalehrerausbildung in Brandenburg an der Havel
200 // 300 // 500 Stunden

Kamala

Deine Yogalehrerausbildung in der Promnitz-Akademie

Wir sind ein Team aus Physiotherapeuten, Sport- und Gesundheitswissenschaftlern sowie Pädagogen und Dozenten und: Wir lieben Yoga!

Das heißt, wir kennen uns mit den anatomischen und physiologischen Abläufen des Körpers bestens aus und können dies fachgerecht und anschaulich vermitteln. Was uns vereint, ist das Herzstück unserer Ausbildung: Yoga. Es ist egal, ob du an dem körperlichen Aspekt des Yogas interessiert bist und wissen möchtest, welcher Muskel bei welcher Übung gedehnt bzw. aktiviert wird und welche Übungen dazu dienen, die Core- und Stützkraft zu trainieren. Oder ob du den mentalen Zugang zum Yoga suchst und anhand von Atem- und Meditationsübungen den Körper und Geist vereinigen möchtest – bei uns bist du in den besten Händen.

Wir schaffen es, einen ganzheitlichen Zusammenhang zwischen der körperlichen und geistigen Ebene zu finden und die Balance zwischen dem fitnessorientierten Yoga der Moderne und dem klassisch ursprünglichen Gedanken des Yogas zu halten. Bei uns steht die 
Praxis im Mittelpunkt. Wir widmen uns ausführlich der Erkundung von Asanas, Atem- und Meditationstechniken sowie verschiedenen Entspannungsverfahren.

Abgerundet werden die praktischen Erfahrungen mit der theoretischen Vermittlung von anatomischen und physiologischen Strukturen und Wirkungsweisen sowie dem didaktischen Aufbau, der Planung und der Durchführung einer Kursstunde. Des Weiteren beschäftigen wir uns mit der Frage, was Yoga eigentlich ist, woher es kommt und was es bewirken möchte. Wir erkunden gemeinsam die geschichtliche Entwicklung sowie die philosophischen Stränge der verschiedenen Strömungen. Unser Highlight ist, dass wir die Inhalte unserer Yogalehrerausbildung eng verzahnt mit den Aspekten des Ayurvedas vermitteln. Sowohl Yoga als auch die Schwesternwissenschaft Ayurveda gehört für uns untrennbar miteinander verbunden. Unser Vorteil liegt in unserer langjährigen Erfahrung sowie unseren umfangreichen Ausbildungen in den Bereichen Ayurveda, Meditation, Entspannungspädagogik sowie Feldenkrais und Pilates.

Gemeinsam kreieren wir einen achtsamen Umgang und schaffen Raum zur persönlichen Entwicklung und Entfaltung. Unsere Ausbildung findet im direkten Kontakt in unserem liebevoll eingerichteten Yogazentrum statt. Dieses befindet sich im Herzen der Wasserstadt Brandenburg an der Havel, umgeben von grüner Natur, fußläufig zur wunderschönen Havel.

Yoga ist für mich: die Balance von Körper und Geist sowie das Gleichgewicht zwischen An- und Entspannung in einem stressigen Alltag zu finden. Es hilft mir, mich zu zentrieren, meine Gedanken zu ordnen und den Geist zur Ruhe kommen zu lassen. Dabei vereint Yoga für mich persönlich sowohl den Aspekt der völligen Entschleunigung als auch den Aspekt der Stärkung und Kräftigung des Körpers.

Gianna-Maria PragerDozentin

Durch meine Ausbildungen zu den Themen Yoga, Ayurveda, Sanskrit und Meditation hat meine Arbeit mit den Menschen eine andere Ebene erreicht. Meine Yogastunden beinhalten körperliche Übungen aus dem klassischen Hatha-Yoga in Kombination mit Meditations- und Atemtechniken. Wir nehmen uns viel Zeit für das Wahrnehmen und Nachspüren, für das Erfahren und Verinnerlichen.

Heike PutzDozentin

Bewegung trifft Festhalten. Leichtsinn trifft Schwere. Mögliches trifft Ungewohntes. Loslassen trifft Schmerz. Fließen trifft Stillstand. Stille trifft Unruhe. Atem trifft Angst. Weite trifft Enge. Bunt trifft Grau. Wie trifft Warum. All das ist Yoga. Es geht darum, seinen Körper zu erfahren, und dies nicht nur auf körperlicher, sondern vor allem auf geistiger Ebene.

Ilse PromnitzDozentin

Yoga ist für mich: entspannen, loslassen, neuausrichten. Es geht darum, den Kopf auszuschalten und intuitiv zu handeln. Mein Yoga-Stil ist sehr physisch-geistig geprägt. Es gehen dabei dynamische Bewegungsabläufe im Einklang einher mit dem Atem; dabei wird die Aufmerksamkeit auf die eigenen Bedürfnisse und die Intuition nach innen gelenkt. Gemeinsam wollen wir aktivieren, ausgleichen und regenerieren.

Gregor TeichertDozent

Die Individualität des Einzelnen darf und soll sich auch in der Asana-Praxis ausdrücken, denn nur ein angemessenes und beständiges Üben bringt uns als Individuum weiter. Die eigenen Stärken erkennen, die Grenzen wahrnehmen und akzeptieren, ist für mich das Essenzielle im Yoga. So kann es uns gelingen, uns selbst besser zu verstehen und zu spüren und uns wieder mehr zu uns selbst zurückzuführen. Achtsamkeit und Bewusstsein sind dabei wesentliche Elemente im Yoga - auf und abseits der Yogamatte.

Stephanie JägerDozentin

Die Ausbildung

Unsere Grundausbildung (200 h) umfasst die ersten sieben Module. In dieser legen wir den Grundstein für die Entwicklung einer Lehrerpersönlichkeit, welche sich sicher in Theorie und Praxis des Yogas fühlt und somit bereits erste Einheiten unterrichten kann.

Wir beschäftigen uns sowohl theoretisch als auch praktisch mit den unterschiedlichen Zugängen zum Yoga und lernen, wie man im dynamisch-fließenden Hatha-Yoga-Stil unterrichtet. Die Grundausbildung findet an zehn Wochenenden zu je 20 Kontaktstunden statt und kann dahingehend berufsbegleitend absolviert werden. Zusätzlich gibt es weiteren Input, das zum Selbststudium anregt und das Thema des Yogas über die Ausbildungsinhalte darüber hinaus vertiefen lässt.

Abgeschlossen wird die Grundausbildung durch eine sechzig minütige Lehrprobe, in welcher der Absolvent seine erlernten Fähigkeiten zeigen darf.Bestandteil der Grundausbildung ist unser ausführliches liebevoll gestaltetes Skript, welches alle wichtigen Informationen und Inhalte zur Ausbildung enthält und als Nachschlagewerk sowie Arbeitsmittel für uns dienen soll.

Wir legen besonderen Wert darauf, dass wir fundiertes Fachwissen auf verständliche und anschauliche Art und Weise vermitteln und wir Theorie und Praxis immer miteinander verweben.

Unsere Aufbauausbildung (300 h) umfasst neben der Vertiefung der ersten sieben Module noch zusätzlich die letzten drei Module. Wir tauchen tiefer in die Geschichte und Philosophie des Yogas ein und stellen mehr Praxisbezüge für unseren persönlichen Alltag her. Ebenso erweitern wir das anatomische und physiologische Wissen und gehen gezielter auf den Einsatz mit verschiedenen Zielgruppen ein.

Wir lernen weitere Asanas und Verknüpfungsmöglichkeiten dieser kennen und entdecken noch mehr Möglichkeiten und Themengebiete, die eine Yogastunde zu einem Erlebnis werden lassen. Auch warten weitere tiefgreifende Übungen zu den Themen Atem, Entspannung und Meditation. Im Bereich der Unterrichtsgestaltung gehen wir näher auf folgende Zielgruppen ein: Kinder, Schwangere und Senioren. Des Weiteren werden wir Exkurse zum Faszien-Yoga, Yin-Yoga und dem zyklisch-orientierten Yoga für Frauen unternehmen. Ein weiteres Highlight stellt der praktische Exkurs zum SUP-Yoga dar.

Unser Hauptaugenmerk liegt in der Vertiefung der Grundmodule ganz klar auf der Entwicklung der Lehrerpersönlichkeit. Diese kann sich durch weitere Übungen und dem Auseinandersetzen von didaktischen Methoden weiterentwickeln. Auch gehen wir hierbei vermehrt auf das Thema der persönlichen Weiterentwicklung ein und setzen die Reise zu uns selbst fort. Dabei spielen Selbstreflexion und Achtsamkeit im Umgang mit sich selbst und anderen eine wichtige Rolle.

Wir haben in der Aufbauausbildung die Möglichkeit, vielerlei Bezüge unter den einzelnen Modulen herzustellen und damit bessere Chancen, ein großes Gesamtbild zu kreieren. Unser weiteres Hauptaugenmerk liegt im Aufbaukurs ganz klar auf dem Bereich des Ayurveda.

Wir vermitteln einen fundierten und praxisnahen Einstieg zu der Schwesternwissenschaft des Yogas und zeigen auf, wie sich die Theorie in die Praxis umsetzen lässt. Da für uns beides untrennbar miteinander verbunden und beides zusammen der Schlüssel zu einem glücklichen Leben ist, schaffen wir es, mit Leichtigkeit immer wieder Bezüge zum Alltag zu finden und können dadurch eine schrittweise Gewöhnung unterstützen. Highlight des Ayurvedamoduls ist das gemeinsame Kochen ayurvedischer Menüs. Des Weiteren lernen wir im Aufbaukurs das Alphabet des Sanskrits kennen und werden gemeinsam Mantras chanten.

Abgerundet wird der Aufbaukurs durch das Modul der Existenzgründung, in welchem wir alles Wichtige für einen gelungenen Berufseinstieg vermitteln. Darüber hinaus haben die Teilnehmer auch nach der Ausbildung die Möglichkeit, sich weiterhin von uns betreuen zu lassen. Gerade in den Anfangszeiten kann es sinnvoll sein, jemanden an der Hand zu haben, der einem Feedback geben oder bei auftauchenden Fragen unterstützend zur Seite stehen kann. Die Aufbauausbildung findet an fünfzehn Wochenenden zu je 20 Kontaktstunden statt und kann dahingehend berufsbegleitend absolviert werden. Zusätzlich gibt es weiteren Input, das zum Selbststudium anregt und das Thema des Yogas über die Ausbildungsinhalte drüber hinaus vertiefen lässt.

Abgeschlossen wird die Grundausbildung durch einen schriftlichen Essay sowie eine neunzig minütige Lehrprobe, in welcher der Absolvent seine erlernten Fähigkeiten zeigen darf. Ebenso wie in der Grundausbildung ist auch in der Aufbauausbildung unser Skript Bestandteil. Dieses wird durch viele neue Inhalte und weitere Materialien ergänzt.

Termine 200 h

07.-09.05.21, 11.-13.06.21, 09.-11.07.21, 06.-08.08.21, 10.-12.09.21, 08.-10.10.21, 12.-14.11.21, 10.-12.12.21, 07.-09.01.22, 11.-13.02.22

Termine 300 h

11.-13.03.22, 08.-10.04.22, 06.-08.05.22, 10.-12.06.22, 08-10.07.22, 12.-14.08.22, 09.-11.09.22, 07.-09.10.22, 11.-13.11.22, 09.-11.12.22,
06.-08.01.23, 10.-12.02.23, 10.-12.03.23, 14.-16.04.23, 12.-14.05.23

Änderungen vorbehalten

Kosten 200 h Übungsleiter

2.600, -€

Kosten 300 h Aufbaukurs

3.900, -€

Kosten 500 h Komplettkurs

6.500, -€

Mit der verbindlichen Anmeldung und dem Erhalt der Bestätigung wird unverzüglich eine Anzahlung in Höhe von 200,00 EUR fällig. Der Restbetrag muss bis spätestens 4 Wochen vor Ausbildungbeginn auf das entsprechende Konto überweisen werden. Ratenzahlungen sind möglich und gesondert zu vereinbaren.

Unsere Module

Modul 1 - Die Geschichte des Yogas

In diesem Modul beschäftigen wir uns mit der historischen Entwicklung des Yogas. Wir schauen uns an, wo Yoga seinen Ursprung fand und begleiten es auf seiner Entwicklung bis in unsere heutige moderne Zeit. Dabei beschäftigen wir uns mit den historisch überlieferten Schriften und lernen sowohl die damaligen als auch die jetzigen Prinzipien des Yogas kennen. Des Weiteren tauchen wir ein in die Welt der verschiedenen Yogastile und lernen, uns selbst zu orientieren und für uns persönlich einen Weg zu finden.

Schwerpunkte: die Veden, die Upanishaden, die Bhagavad Gita, Patanjali Yoga Sutra, Hatha Yoga Pradipika, Tantra vs. Vedanta, traditionelle und moderne YogastileThis is custom heading element

Modul 2 - Die Philosophie des Yogas

Im zweiten Modul setzen wir uns mit der philosophischen Betrachtung des Yogas auseinander. Wir schauen uns die verschiedenen Wege des Yogas an und widmen uns ausführlich dem achtgliedrigen Pfad nach Patanjali. Zusammen erarbeiten wir zeitgenössische Beispiele, die jahrtausende alten Weisheiten auf unser heutiges Leben umzumünzen. Wir betrachten die verschiedenen Strömungen der hinduistischen Kultur und lernen die Schöpfungsgeschichte kennen. Des Weiteren setzen wir mit unserem erlangten Wissen ein yogisches Weltbild zusammen, was uns erlaubt, ein Gesamtverständnis der yogischen Kultur zu entwickeln.

Schwerpunkte: Patanjali Yoga Sutra, Wege des Yogas, Achtgliedriger Pfad, Hinduistische Philosophie, Schöpfungsgeschichte, Yogisches Weltbild

Modul 3 - Anatomie

In diesem Modul lernen wir die Anatomie und Physiologie des menschlichen Körpers genauer kennen. Dabei unterscheiden wir den feinstofflichen sowie den grobstofflichen Aufbau. Auf der feinstofflichen Ebene beschäftigen wir uns mit den verschiedenen Energiesystemen und wie sich diese auf unterschiedliche Art und Weise auswirken. Wir lernen etwas über die physischen und psychischen Charakteristika und Verhaltensweisen der Menschen und knüpfen hier bereits die ersten Kontaktpunkte zum Ayurveda. Auf der grobstofflichen Ebene betrachten wir unseren physischen Körper mit all seinen verschiedenen Organsystemen. Wir zeigen auf, wie alles im Körper miteinander in Verbindung steht und durch Yoga auf positive Art und Weise beeinflusst werden kann.

Schwerpunkte: (feinstofflich): fünf Elemente, Koshas, Vayus, Nadis, Chakren, Gunas, Doshas
Schwerpunkte: (grobstofflich): passiver und aktiver Bewegungsapparat, Herzkreislaufsystem, innere Organe, Immunsystem, Hormonsystem, Zentrales Nervensystem, Sinnesorgane

Modul 4 - Unterrichtsgestaltung

In diesem Modul erfahren wir alles über den Aufbau einer Yogastunde. Ob es um die Planung, die Vorbereitung, die Durchführung oder um die Nachbereitung geht, hier lernen wir alles, was für eine gelungene Yogastunde notwendig ist. Wir beschäftigen uns sowohl mit den organisatorischen Anteilen – mit der selbstständigen Planung und Vorbereitung, mit dem Aufbau und der Verknüpfung von Übungen – als auch mit der eigentlichen Unterrichtsdurchführung. Wir setzen uns mit verschiedenen Zielgruppen auseinander und schauen, wie man individuell seine Stunden konzipieren und durchführen kann. Ebenso erfahren wir, was eine gute Lehrerpersönlichkeit ausmacht und arbeiten gemeinsam daran, eine eigene Lehrerpersönlichkeit herauszuarbeiten.

Schwerpunkte: Rhetorik, Didaktik, Lehrerpersönlichkeit, Planen und Durchführen von Yogastunden, zielgruppenorientierte Planung (Kinder, Schwangere, Senioren, Faszien-Yoga, Yin-Yoga, zyklus-orientiertes Yoga für Frauen, SUP-Yoga)

Modul 5 - Asanas

Dieses Modul ist der Einstieg in die Praxis: wir lernen die wichtigsten Asanas, deren Einordnungen und Schwierigkeitsgrade kennen. Wir erfahren, wie diese aufgebaut sind, wie sie wirken und zu welchem Zweck sie angewandt werden. Hierbei setzen wir das erlernte anatomische Wissen ein, um eine physiologisch gesunde Durchführung der Asanas zu vermitteln. Auch lernen wir hierbei die verschiedenen Variationen der Asanas kennen und schauen, mit welchem Hintergrund wir die einzelnen Übungen miteinander verknüpfen. Des Weiteren lernen wir die Korrekturmaßnahmen eines Lehrenden kennen und erfahren alles über einen gelungenen Zugang zu den Schülern. In diesem Modul zeigen wir auch den Einsatz und die Verwendung von wichtigen Hilfsmitteln auf.

Schwerpunkte: Vorwärtsbeugen, Rückwärtsbeugen, Seitbeugen, Drehungen, Streckungen/ Gleichgewicht, Umkehrhaltungen, Sonnen- und Mondgrüße

Modul 6 - Pranayama

In diesem Modul dreht sich alles um das Thema des Atmens. Wir lernen nicht nur die verschiedenen Phasen der Atmung kennen, sondern können auch ganz bewusst auf die einzelnen Phasen Einfluss nehmen. Wir entwickeln ein Gefühl für die Brust-, Flanken- und Bauchatmung und können unseren Atem ganz gezielt in die einzelnen Bereiche unseres Körpers lenken. In diesem Abschnitt lernen wir zahlreiche Atemübungen kennen und können diese ganz gezielt einsetzen. Des Weiteren lernen wir die Verschlussmechanismen unseres Körpers kennen, die sogenannten Bandhas, und können dadurch unsere Energie noch besser steuern.

Schwerpunkte: Atemübungen, Bandhas

Modul 7 - Wege zur Entspannung

In diesem Modul lernen wir alles zum Thema der Entspannung. Wir erfahren, was auf unseren Organismus anregend und hemmend wirkt und wie wir dies beeinflussen können. Des Weiteren lernen wir alles über die Schlusssequenz in der Yogastunde und wie man ein optimales Savasana kreieren kann. Wir tauchen ein in vielerlei Entspannungstechniken wie dem autogenen Training, der progressiven Muskelrelaxation, den Fantasiereisen und dem Bodyscan. Die Krönung der Entspannung stellt für uns die Meditation dar, der wir uns von mehreren Seiten und durch verschiedene Zugänge nähern und schließlich aneignen werden.

Schwerpunkte: Mudras, Savasana, Entspannungsmethoden (PMR, Autogenes Training, Fantasiereisen, Bodyscan, Palmieren, Affirmationen, EFT), Meditation

Modul 8 - Ayurveda

In diesem Modul dreht sich alles um die Schwesternwissenschaft des Yogas – Ayurveda. Beide Traditionen sind fest miteinander verbunden und ergänzen sich optimal. Wir vertiefen das bereits vorhandene Wissen um die Doshas und gehen nun einen Schritt weiter und erfahren, wie man konstitutionstypengerecht seinen Tagesablauf und sogar seine Lebenszyklen im Einklang mit der Natur verbringen kann. Wir lernen alles über die Reinigungstechniken und die täglichen Routinen, um den Körper und Geist gesund zu erhalten. Des Weiteren schauen wir uns alles rund um das Thema Ernährung an – zunächst theoretisch, dann auch praktisch in mehreren Sequenzen des ayurvedischen Kochens. Wir setzen die ayurvedische Psychologie und Physiologie der westlichen Betrachtungsweise in den Kontext und schauen in diesem Zusammenhang auch auf die Entstehung, Vorbeugung und Behandlung von Krankheiten.

Schwerpunkte: Tagesrhythmus, Lebenszyklen, Ernährung, Kriyas/ Shatkarma, Agni, Mala, östliche vs. westliche Psychologie, Entstehung von Krankheiten

Modul 9 - Sanskrit

Anknüpfend an das vorherige Modul lernen wir das Alphabet des Sanskrits kennen. Wir beschäftigen uns mit den wichtigsten Begriffen, die sowohl im Yoga als auch im Ayurveda immer wieder auftauchen und schauen uns deren Herkunft und Bedeutung an. Ebenso lernen wir etwas über die Grammatik und die richtige Betonung einzelner Wörter. Anhand der historisch yogischen Schriften üben wir uns an der Übersetzung des Sanskrits ins Deutsche. Das Kernstück dieses Modul ist das Chanten von Mantras. Hier lernen wir viele verschiedene Mantras kennen und wie wir diese optimal in unsere Yogastunden mit einfließen lassen können.

Schwerpunkte: Alphabet, Mantras

Modul 10 - Existenzgründung

Im letzten Modul lernen wir alles Wichtige für einen gelungenen Berufseinstieg. Wir zeigen auf, welche verschiedenen Möglichkeiten es gibt, als Yogalehrer zu praktizieren und was es dabei zu beachten gilt. Wir beschäftigen uns damit, welche Steuern zu zahlen sind und welche Versicherungen benötigt werden. Wir zeigen auf, an welche Verbände man sich wenden kann und welche Kooperationspartner wichtig sind. Abschließend besprechen wir, warum ein gutes Maketing so wichtig ist.

Schwerpunkte: Werbung, Marketing, Steuern, Versicherung, Verbände, Kooperationen

Ausbildungsbroschüre

Laden Sie sich jetzt unser Factsheet mit allen Informationen und Preisen zu unserer Yoga-Lehrerausbildung als übersichtliche PDF herunter. Erfahren Sie alles Wichtige zu unseren Dozenten, den einzelnen Lerninhalten mit Details zu den Modulen und die Aufteilung der Stunden.